Ich war mal wieder mit der Kieler Urban Sketching Gruppe im Schleusenmuseum zum Malen. Dafür nahm ich mein Cappuccinobook mit, denn es sind nur noch wenige Seiten und das Skizzenbuch ist voll. Das wollte ich gern noch bis Ende des Jahres schaffen, um dann mit einem neuen Skizzenbuch beginnen zu können. So nahm ich auch meine Gouachefarben mit, weil sie auf dem Papier so schön decken.

Nachdem ich beim letzten Mal das Licht einer Boje gemalt hatte, wollte ich mich dieses Mal an den Kieler Leuchtturm setzen. Den bekommt man so ja sonst nicht zu gesicht. Der steht nämlich draußen vor der Küste und man kann ihn an klaren Tagen sehen. Doch er ist einfach zu weit weg. Dazu müsste man schon mit einem Boot hinfahren.